WIR SIND ZURÜCK, was war und kommt

01 Januar 2018

Kommentare Share this post

Wir sind zurück. Das hoffen wir zumindest beide ganz fest. 2017 war Blog technisch gesehen ein sehr erfolgreiches Jahr - ganze 94 Posts haben wir verfasst, wir haben uns zu zweit gut arrangieren können, gemeinsam haben wir etliche Stunden in die Blogarbeit gesteckt und sind sehr glücklich darüber, hier eine Plattform für unsere Gedanken zu haben. Danke, dass du uns als Leser*in treu geblieben bist und uns auf unserem weiteren Weg begleiten willst. Das muss auch einfach mal gesagt werden! Ende Jahr kommen bekanntlich ja immer die Emotionen hervor... 

Einige mögen vielleicht bemerkt haben, dass wir seit Anfang November nichts mehr gepostet haben, das kam einfach so, plötzlich haben wir beide kaum noch gelesen und uns ist irgendwie alles etwas über den Kopf gewachsen, die Motivation für den Blog ist irgendwie verschwunden, es wurde zu viel und die Lust hier weiter zu machen, war nicht wirklich da... Auch der Druck ist irgendwie weggefallen und das ist ziemlich angenehm, und doch möchten wir das hier auf keinen Fall aufgeben. Das neue Jahr, 2018, ist eine wunderbare Gelegenheit dieses 'Projekt' hier erneut zum Laufen zu bringen und wir freuen uns darauf! Dennoch wird es wohl einige Herausforderungen geben. 

Das Gute am Bloggen ist, wir können dies unabhängig voneinander an verschiedenen Orten tun, vorausgesetzt wir haben eine Internetverbindung. Deshalb wird es wohl auch kein so grosses Problem sein, dass Anaïs ab Mitte Januar für ein Semester in die Westschweiz verreisen wird. Genf ist eine der grössten Städte der Schweiz und es wird dort Französisch gesprochen. Mara bleibt in Zürich. Wir beide sind im Moment im vorletzten Jahr und haben einiges zu tun. Das war mit und auch ein Grund, weshalb hier für kurze Zeit Stille geherrscht hat. Doch wie gesagt, unsere Stimmen sind zurück. 

Was war...

...Bücher
Anfang 2017 haben wir eine Liste mit zehn Büchern erstellt, die wir in diesem Jahr gerne lesen würden, nicht annähernd haben wir dieses Ziel erreicht und doch haben wir einige gelesen und wurden mehrheitlich nicht enttäuscht. Hier findet ihr zum Post. Aber neben den Büchern aus dieser Liste haben wir auch einige Andere gelesen, auf unserm Blog findet ihr zu den meisten dazu eine Rezension. Es waren etliche Bücher dabei, verschiedenste Genre, gute und schlechte Bücher. Auch wenn wir beide unglaublich gerne ausprobieren, haben wir wohl langsam unseren Lesegeschmack gefunden und nur noch selten greifen wir zu Büchern, die uns gar nicht zu sagen. Schön eigentlich. Wollt ihr wissen, welche uns am meisten zusagten dieses Jahr? Dann widmen wir diesen Schätzen gerne noch einen eigenen Beitrag. 

...Projekte
Dieses Jahr haben wir beide vor allem an zwei grössere Projekten gearbeitet und euch immer mal wieder etwas daran teilhaben lassen. Im November haben wir eine Theateraufführung gehabt. Das Stück haben wir zu fünft selbst entworfen und gingen voller Elan und mit viel Herzblut an die Sache ran, es entstand im Rahmen einer Abschlussarbeit des Gymnasiums und hat uns sehr viel Freude bereitet, es war unglaublich inspirierend. Seit Dezember letzten Jahres schreiben wir beide als so genannte Stadtbeobachterinnen für das Junge Literatur Labor Zürich, das JULL. Wir betrachten Zürich aus einem neuen Winkel und schreiben unsere Beobachtungen nieder, wir haben eine tolle kleine Gruppe von fünf Leuten und geniessen die Treffen und den regen Austausch. Ab Januar schreiben wir im Rahmen des Reformationsjubiläum abwechslungsweise eine Kolumne für die Reformiert Zeitung. Sie sind konfirmiert oder konfes­sionslos, reformiert oder katholisch. Sie sind zwischen sechzehn und neunzehn Jahre alt. Der Glaube ist ihnen wichtig, egal oder fremd. Von der Kirche und der Reformation haben sie alle wenig Ahnung.  

...Kultur
2017 sind wir beide viel herumgekommen. Paris, Lissabon, London, Rom, die Bretagne und sogar Mexiko haben wir bereist und erforscht. Wir haben Neues gesehen und Altes wiederentdeckt und uns sehr gefreut. Verschiedene Theater haben wir uns angesehen, Filme geschaut, Konzerte und Festivals besucht und einige Ausstellungen angesehen. Tatsächlich war es die Schule, die uns dazu trieb, im grossen Freund_innenkreis Museumsbesuche zu unternehmen. Diesen Tag haben wir wirklich sehr genossen und gemerkt, wie gerne wir gemeinsam unterwegs sind und wie anregend ein solches Vorhaben auch sein kann. Deswegen nehmen wir uns 2018 vor, mehr gemeinsam in Museen zu gehen, mehr über Kunst und Literatur und Filme zu diskutieren...

...wir zwei
Freundschaften sind nicht immer leicht zu bestreiten, es gibt einige unschöne Momente, schwere Phasen und auch wir beide haben es nicht immer einfach zu zweit. Dieses Jahr gab es Zeiten in denen wir uns ganz nah war, aber auch solche in denen die Andere ganz weit weg schien. Doch das schöne ist, wir haben noch immer wieder zueinander gefunden, wir sind so froh, uns zu haben, das macht uns glücklich - und alle um uns herum. Wir haben uns, wir werden uns immer haben, wir sind ein gutes Team und wir mögen uns. Wir zwei, wir halten zu uns und mehr brauchen wir gar nicht.  

...und vieles mehr

Was kommt...

Wir haben uns etwas weniger vorgenommen für 2018. Alles ist noch etwas ungewiss und wir möchten uns mit dem Blog keinen zu grossen Stress machen, noch immer soll es eine Art Hobby bleiben, das uns gefällt. Unser Plan ist allerdings folgender: Monatlich werden mindestens fünf Beiträge auf unserem Blog erscheinen, jeweils zwei von Mara und zwei von Anaïs. Und dann Ende Monat ein Monatsrückblick, die haben wir nämlich immer gerne selber gestaltet und finden auch, dass sie recht schön geworden sind. Falls uns mehr einfällt, falls wir Lust auf mehr haben, werden wir selbstverständlich auch mehr posten. Die Themen bleiben wohl mehrheitlich die selben: Hauptsächlich natürlich Literatur, wir lieben Bücher nach wie vor, Lesen mit voller Begeisterung und geniessen es darüber zu schreiben. Dazu gehören natürlich auch Buchhandlungen und eigene Texte. Wilde Welt - Politik ist ein Thema, das uns sehr wichtig ist und auch darüber möchten wir häufiger schreiben, um nur Feminismus als eines der uns am Herzen gelegenen Themen zu benennen. Kultur ist weiterhin ein Bereich, der uns sehr fasziniert. Kunst, Theater, Musik, Film... 

Wir freuen uns. Auf ein Gutes 2018. 
Kommentare
  1. Es ist schön zu lesen, dass 2017 so ein erfolgreiches Jahr für euch war. Hoffen wir, dass es auch 2018 wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns sehr zu hören, herzlichen Dank. Wir hoffen, dass 2017 auch gut zu dir war!

      Löschen
  2. Schön, dass ihr wieder da seid! Ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr auf eurem Blog weiter geht.

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns zu hören! Wir sind es auch. Herzlich, Anaïs

      Löschen
  3. Mir ging es Ende letzten Jahres genauso wie euch. Irgendwie war die Luft raus und alles wuchs mir über den Kopf. Aber so eine kleine "Pause" braucht vermutlich jeder einmal. Umso schöner ist, dass ihr wieder zurück seid! Und ich freue mich auf ein hoffentlich erfolgreiches und inspirierendes Jahr 2018 mit euch :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, diese Pause hat uns glaube ich beiden auch sehr gut getan. Wir hoffen natürlich, dass auch du nun wieder etwas mehr Energie hast! Wir freuen uns auch, alles Liebe <3

      Löschen

Wir lieben Kommentare - Rückmeldungen, konstruktive Kritik und natürlich auch Lob.
Allerdings wird Spam und anderes sofort von uns gelöscht!




FREYJA © 2017
Template by Blogs & Lattes

Enter your keyword