königskinder | kaleidoskop

Wahnsinnig glücklich stimmte mich trotz starkem Kopfweh die Neuigkeit, dass das neue Verlagsprogramm von Königskinder für den diesjährigen Herbst steht und eingesehen werden kann. Ich habe mich super gefreut und freue mich auch jetzt, euch die zwei Bücher zu präsentieren und vorzustellen, die mich am meisten ansprechen und mich für sich gewinnen konnten - und warum. Das gesamte Programm findet ihr übrigens hier. Ich bin sehr gespannt, ob eure Lieblinge mit meinen übereinstimmen oder ob euch andere Bücher mehr ansprechen.

Salz für die See von Ruta Sepetys 


Die letzten Kriegstage des Jahres 1945: Tausende Menschen flüchten aus Angst vor der Roten Armee nach Westen. Darunter Florian, ein deutscher Deserteur, Emilia, eine junge Polin, und Joana, eine litauische Krankenschwester. Eine Notgemeinschaft, in der jeder ein Geheimnis hat, das er nicht preisgeben will. Denn der Krieg hat sie Misstrauen gelehrt.
Im eiskalten Winter wählt der kleine Flüchtlingstrek den lebensgefährlichen Weg über das zugefrorene Haff. In Gotenhafen, so heißt es, warte die Wilhelm Gustloff, um sie nach Westen zu bringen. Doch auch dort sind sie noch lange nicht in Sicherheit.

Ruta Sepetys konnte mich bislang mit jedem ihrer Bücher überzeugen, und ich habe alle gelesen und geliebt. Salz für die See ist nun das dritte und ich freue mich mehr als in Worte zu fassen ist - doch, Ruta Sepetys, die kann das. Freude und Leid und alles in Worte zu packen, das kann sie besser als alle anderen. Und deswegen freue ich mich so sehr, endlich wieder von ihr zu lesen. Übrigens finde ich das Cover wiedereinmal wunderschön gestaltet, aber das nur so nebenbei: Das Buch könnte kein Cover haben und ich würde es mehr lieben als so ziemlich jedes andere, nehme ich an.

 
Annähernd Alex von Jenn Bennett

Seinem Online-Schwarm im echten Leben zu begegnen kann böse Überraschungen mit sich bringen. Was, wenn er ein Idiot ist? Oder ein Langweiler? Mink erzählt Alex aus dem Film-Forum deswegen erst mal nicht, dass sie in genau den kalifornischen Küstenort zieht, in dem er wohnt. Sie erzählt auch nichts von ihrem furchtbaren Job in der Tourifalle von Museum, bei dem sie sich jeden Tag halb tot schwitzt. Und erst recht nichts erzählt sie von Porter, Surfwunder und Aufschneider zugleich. Als Mink und Porter nachts im Museum eingeschlossen werden, kommen sie einander näher. Und langsam dämmert es Mink: Porter ist Alex. Annähernd.

Jenn Bennetts Debut 'Die Anatomie der Nacht' hat mich umgehauen und zählt zu meinen allerliebsten Bücher 2015. Vor allem gefallen haben mir die Kunstaspekte, die es in dieser Liebesgeschichte nun nicht gibt. Trotzdem zähle ich auf Jenn Bennetts Schreibstil und bin sehr gespannt auf diese Verwechslungskomödie. 


Wollt ihr noch mehr und ausführlichere Vorschauen von mir für die Programme anderer Verlage? Wenn ja, dann lasst mich das gerne wissen und ich bereite das für euch und den Herbst vor!

Herzlichst, M A R A

Kommentare :

  1. Hey Mara,

    auf Salz für die See freue ich mich auch unheimlich. Schon die englische Ausgabe wurde ziemlich gehypt und als ich dann endlich mal verstanden habe, das ich die Autorin schon kenne und bei Bücher von ihr wahnsinnig toll fand, wollte ich es nur noch mehr haben !

    LG Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich mich auch! Mir geht es da gleich, haha!

      Löschen

Wir lieben Kommentare - Rückmeldungen, konstruktive Kritik und natürlich auch Lob.
Allerdings wird Spam und anderes sofort von uns gelöscht!