Juni 2015

05 Juli 2015

Kommentare Share this post
 
 
Hallo!
 
Ich muss mich wohl noch einmal ganz offiziell bei euch entschuldigen. Wegen all meinem Gejammer, dass ich nicht zum lesen komme und meiner längeren Zeit der Absenz. Wie schon erwähnt habe ich nun wieder Zeit und bin gespannter den je auf den Sommer, der vor uns liegt. Oder in dem wir schon mittendrin sind. Das Wetter erlaubt es mir, oder besser gesagt zwingt es mich, mindestens einmal jeden Tag an den Fluss zu fahren und zu baden, baden, baden. Ich liebe die Sonne und liebe den Sommer, und nun ist der Juli endlich da.
 
Mich hat sehr viel erstaunt. Zum Beispiel, dass ich nur noch eine Woche habe mit meiner jetzigen Klasse. Eine Woche mit all den Leuten, und dann ist das auch schon vorbei, was echt ziemlich traurig ist. Aber ebenso hat mich erstaunt, dass ich anscheinend doch wirklich zum Lesen kam. Und gar nicht so schlecht. Ganze acht Bücher habe ich gelesen!
 
Übrigens nervt mich dieses Stolz-Sein auf die Menge der Gelesenen Bücher in letzter Zeit immer mehr. Es ist doch eine Freude, wenn man viel Gutes gelesen hat. Aber Stolz sein, dass man vieles anderes vernachlässigt hat und 30, 40 Bücher runtergeschlungen hat... Keine Ahnung. Ich denke, ich lese schon viel. Aber naja.
 
Ich habe im Schnitt sehr gute Bücher gelesen. Zum einen habe ich einen älteren Liebling von mir gelesen -  Ein Glück für immer. Ich fand es schon im November grandios und ich freue mich auf Ruta Sepetys erstes Buch, welches noch ungelesen bei mir rumsteht. Mit Sie sind überall habe ich eine neu kennen- und liebengelernte Reihe weitergeführt, und auch dieses Buch hat mich absolut von sich überzzeugen können. Und dann ging eine weitere Reihe zu Ende, und zwar mit Asche zu Asche. Eine sehr tolle Reihe, und doch liess sie ein bisschen nach, finde ich. Trotzdem sehr toll und empfehlenswert! Mit Famous in Love hatte ich auch noch einen schönen  Reinfall. Ich  sucht nach  etwas locker-flockigem, und doch war es nicht diese abgedrehte Hollywood-Geschichte, was ich mir auch hätte denken können. Hellwach mochte ich  gerne, eine Rezension werde ich noch schreiben. Definitiv ein sehr süsses Buch! Das Gegenteil von allem habe ich schon im Mai begonnen und im Juni beendet. Die Kurzgeschichten sind der absolute Hammer, auch wenn nicht ganz alle meinen Geschmack treffen. Aber ich mag die Vielseitigkeit der Autorin. Die Anatomie der Nacht ist aber zurecht mein Monatshighlight. Ich habe es absolut geliebt und eine schwärmerische Rezension geschrieben. Ich kann es euch allen nur ans Herz legen!

  • Hellwach Hilary T. Smith | ★★★★
  • Ein Glück für immer Ruth Sepetys | ★★★★★ | Rezension | [zum zweiten Mal gelesen]
  • Das Gegenteil von allem Marina Keegan | ★★★★
  • Gated #2, Sie sind überall Amy Christine Parker | ★★★★★ | Rezension
  • Asche zu Asche #3 | Jenny Han und Siobhan Vivian | ★★★★
  • #Skandal Sarah Ockler | ★★★
  • Die Anatomie der Nachht | Jenn Bennett | ★★★★★ | Rezension 
  • Famous in Love Rebecca Serle | ★★


  • 8 Bücher
    4 durschnittliche Sterne 
    Challenges

    Unicorn Challenge - 19/25 Punkte [+1 im Juni]

    Harry Blogger Challenge - 18/20 [+1 im Juni]
    Zaubersprüche: 13/14
    Zusatzaufgaben I: 3/3
    Zusatzaufgaben II: 2/3 [+1 im Juni]

    Disney Prinzessinnen Challenge - 15/19 [+1 im Juni]
    Hauptaufgaben: 9/12
    Zusatzaufgaben: 7/7 [+1 im Juni]

    Die göttliche Lesechallenge
    Insgesamt: 451 Punkte [+57 im April]

    Hauptaufgaben:

    - Bücher mit weniger als 350 Seiten.
    * Das Gegenteil von Einsamkeit [1 Punkt + 6 Punkte für 302 Seiten = 7 Punkte]
    * Famous in Love [1 Punkt + 6 Punkte für 316 Seiten = 7 Punkte]
    - Lies ein Buch, dessen Cover hauptsächlich hellblau und weiß ist und durch das du dich fühlst, als würdest du auf Wolken schweben.
    * Asche zu Asche [1 Punkt + 6 Punkte für 330 Seiten = 7 Punkte]
     
    Zusatzaufgaben:

    - Lies ein Buch, dessen Cover für dich ein kleines Kunstwerk ist.
    * Hellwach [7 Punkte für 365 Seiten]
    * Ein Glück für immer [7 Punkte für 376 Seiten]
    * Die Anatomie der Nacht [7 Punkte für 351 Seiten]
    - Bücher, die zu einer Reihe gehören
    * Gated #2, Sie sind überall [7 Punkte für 350 Seiten]
    - Ein Buch, dass du aufgrund einer Empfehlung gelesen hast
    * #Skandal [8 Punkte für 414 Seiten]
    Kommentare
    1. Das Ist ja wirklich ein toller Monat ! Und wir haben es letztendlich beide geschafft Asche zu Asche zu lesen ^^ Gated möchte ich auch noch unbedingt lesen da so ziemlich jeder begeistert ist !

      Liebe Grüße
      Nasti ♥

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank liebe Nasti! Ja, da bin ich stolz auf uns, haha!
        Gated kann ich dir wirklich nur ans Herz legen, es hat diesen tollen Fantasybezug und bleibt dennoch in der Realität und im Jetzt und hat wahnsinnigen Spannungsfaktor, defintiv eine tolle Reihe!

        Alles Liebe!

        Löschen
    2. Ich verstehe sowieso nicht was alle mit der Anzahl der gelesenen Bücher haben, ist doch egal wie viele du gelesen hast, hauptsache du hattest Spaß daran und es waren gute Bücher :p Da ich mich mit dem schweizerischen Schulsystem ja gar nicht auskenne, frage ich dich einfach mal xD Wie kommt es, dass du nächstes Jahr nicht mehr die gleiche Klasse haben wirst? Ich habe auch nur noch die nächste Woche mit meiner jetzigen Klasse, weil wir danach in der Oberstufe sind und die Klassen nach Interessen zusammengemixt worden. Aber ehrlich gesagt kann ich das nicht wirklich realisieren. In meiner neuen Klasse bin ich nämlich nur mit einer guten Freundin, die anderen kenne ich zwar alle und manche sind wirklich mega nett, aber das ist trotzdem so komisch. Ich werde nie wieder auf Klassenfahrt mit meiner besten Freundin fahren. Und eine Freundin wechselt auch die Schule. Das kommt mir noch alles mega weit weg vor und nicht schon so bald. Aber ich freue mich auch schon auf die Veränderungen ^-^

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das wollte ich damit ausdrücken! Da stimmt ich dir total zu. Also, ich bin ja im Gynasium. Nach der Grundschule / Primarstufe kommt man entweder in die Sekundarstufe, die drei Jahre dauert, danach beginnt man eine Lehre. Oder man kommt nach einer Prüfung ins Gymnasium, ins Langzeitgymnasium, welches sechs Jahre dauert. Die ersten zwei Jahre ist zum Beispiel Latein Pflicht. Danach hat man vier Jahre in einer neuen Klasse, die ebenfalls nach Interesse gehen, das heisst man wählt ein Profil wie Mathematik, Neusprachlich, Altsprachlich, Naturwissenschaftlich, Wirtschaft und Recht oder Kunst, was ich gewählt habe. Nach dem zweiten oder dritten Jahr der Sekundarstufe kann man eine Prüfung machen, und dann später ins Gymnasium kommen, ins Kurzzeitgymnasium. Dann hat man diese ersten zwei Jahre mit Latein nicht, sondern kommt direkt in eine der gewünschten Profilklassen. Und in diese komme ich jetzt! :)
        Gestern war dann also dein letzter Schultag... Das ist wirklich ein krasses Gefühl, mir geht es total ähnlich! Aber ich versuche auch, dem Ganzen erstmal positiv gegenüberzustehen!

        Alles Liebe!

        Löschen
    3. Mara, auch bei dir habe ich sooo lange nicht mehr kommentiert :( Es wird echt mal wieder Zeit!!

      Ich habe jetzt auch nur noch zwei Wochen mit meiner Klasse (wovon eine Woche Klassenfahrt ist), weil ich danach in die Q-Phase komme und wir dann in Kursen unterrichtet werden. Irgendwie ein sehr merkwürdiger Gedanke nachdem ich 6 Jahre lang mit den gleichen Leuten in einer Klasse war und irgendwie hab ich auch Angst davor, wie das wird...
      Ich liebe den Sommer auch so sehr ♥ Mich ärgert es bloß, dass wir gerade bei dem warmen Wetter noch in die Schule müssen und es vermutlich wieder kälter wird, sobald wir Ferien haben, ich verstehe auch nicht, weshalb man die Sommerferien erst so spät legt...

      Mit dem stolz sein über die gelesenen Bücher hast du irgendwie Recht... Darüber habe ich gar nicht so genau nachgedacht bislang und in der letzten Zeit habe ich eh so wenig gelesen, dass ich nicht auf die Idee gekommen wäre... Aber wir lesen ja tatsächlich nicht, um irgendetwas zu schaffen, sondern einfach um Spaß zu haben :)

      Oh, und das Buch von Marina Keegan heißt Das Gegenteil von Einsamkeit und nicht Das Gegenteil von allem, oder nicht? ;)

      Liebe Grüße
      Chrisi ♥

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Aber ich habe das Gefühl, du liest alle meine Beiträge, wie ich es bei dir mache, und selbst das freut mich wahnsinnig und ist mir eine Ehre!

        Sechs Jahre ist wirklich lang! In dem schweizerischen Schulsystem kann man gar nicht sechs Jahre lang die gleiche Klasse haben, das wechselt nach spätestens drei, vier Jahren. Ich muss zugeben, dass ich auch Angst habe, aber ich hoffe, glaube, dass das gut wird!
        Wir haben ja tatsächlich 'ne Woche vor euch Sommerferien. Aber sie sind trotzdem ziemlich spät und die zwei letzten Woche nach der Prüfungszeit laufen eigentlich auch immer auf einen täglichen Filmmarathon aus...

        Genauso meinte ich das, mich nervt es immer wieder, zu lesen, wie stolz jemand ist, so und so viele Bücher gelesen zu haben. Ich bin vielleicht stolz auf mich, wenn ich einen Monat viel gebloggt habe, aber auch das ist schlussendlich bloss ein Hobby und soll mit Freude verbunden sein, da stimme ich dir zu!

        Ja, Recht hast du, haha. Was würde ich bloss ohne dich machen?!

        Alles Liebe!

        Löschen

    Wir lieben Kommentare - Rückmeldungen, konstruktive Kritik und natürlich auch Lob.
    Allerdings wird Spam und anderes sofort von uns gelöscht!




    FREYJA © 2017
    Template by Blogs & Lattes

    Enter your keyword