#LoveIsLove, #LoveWins und STRIPED SPEECH

 
Hallo!
Freitag war ein grosser Tag. Freitag  war ein guter Tag. Ein riesen Fortschritt für die LGBT Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual). In den USA ist nun endlich die Heirat erlaubt - egal, welchem Geschlecht sein / ihr zuküntiger Partner angehört. Und das ist mehr als toll. Obwohl es auch wahnsinnig schockierend ist, wie lange das demnach noch nicht erlaubt war, wie primitiv unsere Generation in noch so vielem ist. Nehmen wir nicht nur die USA als Beispiel. Nein, es geht auch ganz klar darum, dass Frauen noch immer weniger verdienen als Männer. In Europa. Die Zahlen sind enorm - es ist peinlich, dass so viele Länder noch so grosse Lücken aufweisen müssen.
Aber ich möchte nun eigentlich auf was Anderes zu sprechen kommen. Wenn ihr auch oft Youtube schaut, vor allem englischsprachige, dann muss euch aufgefallen sein, dass immer mehr nun ihr Coming Out machen, was grossartig ist. Wenn jemand anfängt, sind viel mehr motiviert dazu. Und auch wenn manche das für 'nen Hype halten - manchmal braucht man einen Kick. Homosexuell zu sein ist noch so unakzeptiert in unserer Gesellschaft, man hat viele 'That's disgusting'-Kommentare gelesen, die selber am ekligsten sind. Man muss was dagegen tun. In zehn Ländern folgt immer noch die Todesstrafe, wenn man seinesgleichen liebt (Saudi-Arabien, Irak, Iran, Jemen, Mauretanien, Nigeria, Katar, Vereinigte arabische Emiraten, Somalia, Sudan. Quelle und genaueres: hier Auffallend ist die religiöse Ausrichtung, alles sind islamische Länder). Die Hashtags '#loveislove' und '#lovewins' zeigen nur, dass es ganz simpel ist. Es ist Liebe. Egal, welche Farbe man hat, egal welches Geschlecht man hat. Welches Geschlecht man liebt. Liebe ist einfach Liebe. Wir sind alle gleich, wir sind Menschen. Und doch sind wir individuell, wie wir lieben, wen wir lieben und in all den anderen Dingen, den Nuancen, die uns von anderen unterscheiden, die wir selbst bestimmen, die uns individuell zu uns selbst formen. Und das ist grossartig. 'Wir sind alle gleich. / Wir sind alle unterschiedlich.' Der wohl schönste Widerspruch, den es gibt. Wir sollten öfters an den denken.
Wenn ihr was Gutes tun wollt, dann engagiert euch.  Es gibt tausende von Möglichkeiten. Hört euch einfach mal in eurer Umgebung um. Oder läuft in den nächsten Lush und kauft eine #GayIsOK Seife, mit der Lush wiedermal eine tolle Aktion startet, einer der einfachsten Wege. Aber der simpelste, und doch beste und effektivste ist es einfach, Homosexualität in seinem Umfeld zu akzeptieren, zu schätzen. Leuten klarmachen, dass Liebe Liebe ist. Wir haben bestimmt viele Bisexuelle und Homosexuelle in unserem Umfeld. Und wir lieben sie als Freunde oder in der Familie, mögen sie als entfernte Bekannte. Man darf nicht mehr differenzieren. Wenn wir das tun, dann sind wir verloren.
So. Und da wären wir wiedereinmal. Die Mara hat erneut ein Projekt gestartet. Und ich bin richtig stolz darauf. Ja, es ist ein Blog. Und was ihr gerade gelesen habe, ist mein erster Beitrag für Striped Speech. So heisst das neue Baby von mir und Mahalia. Mahalia ist neu in der Bloggerwelt. Und unser Blog noch neuer. Das Ganze muss wachsen und sich entwickeln, und es wäre wahnsinnig lieb, wenn ihr euch dorthin durchklicken könnt, falls es euch interessiert. Zuerst müsst ihr aber natürlich ein bisschen mehr über Striped Speech wissen, völlig gerechtfertigt. Striped Speech haben ich und Mahalia als kleines Herzensprojekt gegründet. Denn wir haben eine gemeinsame Leidenschaft, die wir auf diese  Weise verfolgen möchten: Wir engagieren uns wahnsinnig gerne. Wir diskutieren gerne und machen uns Gedanken über unsere Welt, was wäre, wenn sie anders wäre, und wie wir sie uns ein bisschen zurechtformen können. Wir wollen mit aktuellem und altem Weltgeschehen auftreten, wir wollen eine Basis schaffen, auf der ein ganzes Sozial Netzwerk aufgebaut werden soll. Die modernen Techniken machen es möglich - ihr könnt kommentieren, euren Gedanken freien Lauf lassen und eure Meinung in den Kommentaren äussern. Jedes Wochenende kommt ein neuer Beitrag, abwechselnd aus meiner oder Mahalias Feder. Jap. Und das war's dann eigentlich. Auf der Seite gibt es zwar noch nicht viel zu entdecken, aber wir arbeiten daran und sind wahnsinnig neugierig auf das was kommt. Wir freuen uns über deinen Besuch. Und natürlich könnt ihr euch Themen wünschen, etc. Alles erfährt ihr dort, aber ihr könnt auch hier Fragen stellen.
Und bevor ich diesen Beitrag abschliesse, möchte ich euch gerne noch zwei kommende Neuerscheinungen vorstellen, die sich mit dem Thema der Homosexualität beschäftigen und wir euch sehr empfehlen können. 
 
 
How to Be Gay. Alles über Coming-out, Sex, Gender und Liebe               Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt
 
How to be Gay von James Dawson erscheint am 23. Juli 2015 im Fischer Sauerländer Verlag und wird für 9,99 Euro [D] erhältlich sein
 
Wie fühlt es sich an, zum ersten Mal in ein Mädchen verliebt zu sein, wenn man selbst ein Mädchen ist? Und was passiert dann? Wie findet man andere schwule Jungs? Und warum fühlen sich manche Menschen im falschen Körper gefangen? Mit über hundert Originalbeiträgen von lesbischen, schwulen, bi- und transsexuellen Jugendlichen, die ein unendliches Spektrum sexueller Identitäten repräsentieren. 
Für alle, die immer schon mehr wissen wollten über Homosexualität und Transgender – und für alle, die einfach nur neugierig sind!
 
Das Buch sprang uns schon im englischen  Buchladen sofort in die Augen und wir haben es natürlich auch gekauft. Die ersten Seiten sind voller lustigen Illustrationen und das gepaart mit wichtigen Informationen. Auch wenn ein paar Kritikpunkte vorhanden sind, ist dies ein wunderbares Sachbuch zum ersten Reinschmökern. Und, ganz ehrlich, es macht einfach glücklich.
 
Two Boys Kissing von David Levithan erscheint am 24. September 2015 im Fischer KJB Verlag und wird für 14,99 Euro [D] erhältlich sein
 
Craig und Harry wollen ein Zeichen für alle schwulen Jungs setzen. Dafür küssen sie sich. 32 Stunden, 12 Minuten und 10 Sekunden. So lange dauert es, um den Weltrekord im Langzeitküssen zu brechen. So lange dauert es, sich über die Gefühle füreinander klarzuwerden, nachdem man sich doch eigentlich gerade getrennt hat. So lange dauert es, das Leben aller schwulen Pärchen in der Umgebung für immer zu verändern …
Geschickt verwebt David Levithan all ihre Geschichten zu einer großen Geschichte über homosexuelle Jugendliche von heute. Vor allem aber beschreibt er in poetischen Worten die Liebe in all ihren Facetten.
 
David Levithan konnte mich  schon oft mit seinen Büchern total begeistern. Und eines dieser Bücher wird dieses hoffentlich auch wieder sein. Die homosexuelle Thematik kommt in einigen seiner Bücher vor, und ich bin total sicher, dass er es mit dem nötigen sensiblen Fingerspitzengefühl erzählen wird. Ja, ich bin wahnsinnig gespannt.
 
Das war's für heute.
Alles Liebe
Mara
 

Currently Reading und Gedanken | A Work in Progress


 
Ich melde mich wiedereinmal, nach  einiger Zeit. [Edit: Stimmt nicht. Gestern ist NICHT lange. Aber diesen Post habe ich eben davor geschrieben. Nja.] Es tut mir wirklich schrecklich leid, aber können wir uns bitte alle einen Moment Zeit nehmen und uns freuen - meine allerletzte Lateinprüfung für immer und ewig habe ich abgelegt. Was bin ich froh. Damit ist auch die etwas stressige Prüfungszeit abgeschlossen. Mehr als das haben die Lehrer danach die Notenkonvente, wodurch viel Unterrichtszeit entfallen wird in den nächsten zwei Wochen. Und was folgt danach? Einen Monat Berlin. Hach, ich freue mich so sehr. Natürlich auf die Stadt, aber, um ehrlich zu sein, vor allem auf Dussmann.
 
Heute möchte ich aber über mein aktuelles Buch sprechen. Nein, keine Rezension,  einfach ein bisschen  Gedanken darüber auslassen. A Work in Progress habe ich bereits x-mal auf Instagram entgegengestreckt bekommen - wortwörtlich. Anlehnend an das schlichte, aufregende Design des Buches werden die Fotos dazu auch sehr ruhig gehalten. Eine weisse Wand, eine Hand, die das Buch in die Höhe streckt - eine Taktik, die ich selbst auch sehr liebe. Ich mag Instagram generell momentan sehr gerne und werde wohl ein dazupassendes Gadget in der Sidebar einbauen. Aber bleiben wir mal bei der Sache. Typisch Mara schweife ich einfach ständig ab, entschuldigt.
 
Also, mal abgesehen vom Design hört sich das Buch super an. Der Klappentext und die Message von diesem spricht mich einfach sofort an.
I'm just a small-town kid trying to figure out my place in the big, wide world. I've only been around for twenty-two years, and there's so much left for me to explore and learn.
Dementsprechend ist das Buch auch Englisch, habe ich noch nicht erwähnt. Geschrieben wurde es von Connor Franta. Ja, Shame on me, ich habe davor erst selten was von ihm gehört. Mir war immer unklar, um was es in diesem Meisterwerk von Design wohl geht. Dann sah ich  es in der Buchhandlung, und ja, es zog mich magisch an. Connor Franta ist laut Kurzbiographie eine Internetsensation. Bedeutet, er dreht Youtube-Videos und hat mehr als vier Millionen Subscribers. Neugierig klickte ich mich bis zu ihm durch, und um ehrlich zu sein, war ich vorerst enttäuscht. Ich habe einen Youtube-Kanal erwartet, der nicht nur das Design des Buches aufnimmt, sondern hauptsächlich die Thematik - die Tiefgründigkeit und das Stellen unterschiedlicher Fragen. Aber wie gesagt, ich wurde eher enttäuscht, als dass sich meine Antworten bestätigt haben. Connor Franta macht Comedy-Videos. Hauptsächlich Challenges. Auch wenn er sympathisch ist, habe ich, wie schon gesagt, nach einer gewissen Tiefgründigkeit gesucht, anstelle dieser stupiden, monochromen Oberflächlichkeit, die ich leider immer wieder vorfinde. Er ist nicht schlecht, wie schon erwähnt, aber eben... Ich will und werde mich nicht nochmals wiederholen, meinen Standpunkt kennt ihr nun.


Dann startete ich das Buch. Und war überrascht.  Die ersten 40 Seiten waren ebenso wenig tiefgründig wie der Youtube-Channel. Unterhaltsam, aber überhaupt nichts Neues. Nicht das, was auf der Verpackung stand. Vorerst bin ich eher ein bisschen zurückhaltend. Das Buch ist gut, natürlich, aber bis jetzt einfach noch nichts Besonderes. Vielleicht wird sich das noch ändern. Oder ich bin einfach auf ein saugutes  Marketing reingefallen. Ein Youtube-Boy, jung und gutaussehend, aber doch  schon zweiundzwanzig Jahre alt. Unmengen an Supportern und ein Faible für Fashion. Homosexuell, gerade sein Coming-Out gemacht. Unterstützt Musiker. Hört sich gut an, dieser Connor, was? Aber irgendwie fand ich dann was ganz anderes vor. Man merkt, dass er das Buch selbstgeschrieben hat, es schleicht sich  eine gewisse kindliche Naivität durch, eine alberne Verklemmtheit, wenn es um die eigene Kindheit oder Eltern geht.
 
Wie ihr merkt, bin ich bis jetzt eher negativ überrascht. Ich bin noch nicht weit, aber ich möchte trotzdem gerne weiterlesen. Auf eine Weise bin ich immer noch gespannt. Ich habe gerade harte Worte ausgerichtet. Das Buch interessiert mich, aber ich kam schnell wieder auf den Boden. DAS ultimative Buch habe ich wohl noch nicht gefunden. Denn ich LIEBE solche Bücher über alles. Jedenfalls stelle ich mir das so vor - wie eine kleine Art meiner eigenen Bibel. Aber bisher habe ich noch keines gefunden. Ich hatte grosse Hoffnungen in dieses. Vielleicht war es aber tatsächlich schon auf den ersten Blick zu kommerziell für meine Verhältnisse. Naja. Dann muss ich sowas eben selbst schreiben - eignet sich sowieso besser, wenn ich eine intime Stimmung miterleben möchte.
 
Alles Liebe
Mara

Bücher | Englische Hardcover

 
 

Hallo ihr Lieben!

Es gibt bestimmt Kategorien, bestimmte Arten von Beiträgen, die auf den meisten Buchblogs vorhanden sind. Das Logischste ist aber meiner Meinung nach ganz selten zu finden: Einfach Buchvorstellungen von Büchern, die man besitzt. Egal ob gelesen oder ungelesen. Deswegen möchte ich euch mehr meine Büchersammlung zeigen, seit ich einfach nich mehr so zu Neuzugängeposts komme. Heute gibt es ersteinmal meine englische Sammlung. Die hat sich erst in letzter Zeit so richtig versammelt... Weswegen viele noch ungelesen sind! Generell liebe ich es, auf Englisch zu lesen. Aber meistens greife ich zu einem deutschen Rezensionsexemplar und meine englischen Bücher verschwinden irgendwo in meinem Hinterkopf. Damit das nicht passiert, stelle ich euch heute einen Teil davon vor.
Vanishing Girls by Lauren Oliver

Dara and Nick used to be inseparable, but that was beforebefore Dara kissed Parker, before NIck lost him as her best friend, before the accident that left Dara's beautiful face scarred. Now the two sisters, who used to be so close, aren't speaking. In an instant, Nick lost everything and is determined to use the summer to get it all back. 
But Dara has other plans. When she vanishes on her birthday, Nick thinks Dara is just placing aroung. But another girl has vanished, too nine-year-old Madeline Snow and as Nick pursues her sister, she becomes increasingly convinced that the two disappearances may be linked.

Das wäre mein drittes Lauren Oliver Buch, ich habe ein weiteres auf Englisch von ihr, sowie ein Deutsches. Fernab, dass all ihre Bücher einfach nur wunderschön anzuschauen sind, spricht mich jede ihrer Geschichten an. Sie hören sich alle ein bisschen 'edgy' an - nicht allzu perfekt und glatt, sondern ein gewisses Etwas, gepaart mit einer Einzigartigkeit, die meine Lieblingsbücher ausmachen. Ob sie dem entsprechen, kann ich leider noch von keinem sagen - ich bin noch nie dazugekommen, sie zu lesen, aber ich bin verdammt gespannt!

I'll give you the sun by Jandy Nelson

Jude and her twin brother, Noah, are incredibly close. At thirteen, isolated Noah draws constantly and is falling in love with the charismatic boy next door, while daredevil Jude cliff-dives and wears red-red lipstick and does the talking for both of them.
But three years later, at sixteen, Jude and Noah are barely speaking. Something has happened to wreck the twins in different and dramatic ways... until Jude meets a cocky, broken, beautiful boy, as well as someone else-an even more unpredictable new force in her life.
The early years are Noah's story to tell. The later years are Jude's. What the twins don't realize is that they each have only half the story, and if they couls just find their way back to each other, they^d have a chance to remake their world. 

So viele haben dieses Buch geliebt und haben es nicht gescheut, das auf allen möglichen Social Media Accounts zu verkünden. So wurde ich natürlich unglaublich schnell angefixt - und jetzt steht es schon zu lang in meinem Regal... Aber ich freue mich mit jedem Mal, wenn ich den Klappentext durchlese, mehr darauf!

The Museum of intangible things by Wendy Wunder

Hannah and Zoe haven't had much in their lives, but they've always had each other. So when Zoe tells Hannah she needs to get out of their down-and-out New Jersey town, they pile into Hannah's beat-up old Le Mans and head west, putting everything-their deadbeat parents, their disappointing love lives, their inevitable enrollment at community college-behind them.
As they chase storms and make new friends, Zoe tells Hannah she wants more for her. She wants her o live bigger, dream grander, aim higher. ANd so Zoe begins teaching Hannah all about life's intangible things, concepts sadly missing from her existence-things like audacity, insouciance, karma, and even happiness.

Das war sogar eines meiner ersten englischen Bücher... Wobei, stimmt gar nicht. Upps. Aber trotzdem habe ich es schon deutlich länger als gewisse andere Bücher in diesem Post. Ich freue mich aber wahnsinnig darauf, es zu lesen. Wendy Wunders Roadtrip hört sich einfach fabelhaft für den Sommer an!

Let's get lost by Adi Alsaid
 
Four teens across the country have only one thing in common: a girl named Leila. She crashes into theit lives in her absurdly red car at the moment they need someone the most. 
There's Hudson, a small-town mechanic who is willing to throw away his dreamd for true love. And Bree, a runaway who seizes every Tuesday-and a few stolen goods along the way. Elliot believes in happy endings... until his own life goes off-script. And Sonia worries that when she lost her boyfriend, she also lost the ability to love.
Hudson, Bree, Elliot and Sonia find a friend in Leila. And when Leila leaves them, their lives are forever changed. But it is during Leila's own 4,268-mile journey tgat she discovers the most important truth-somethimes, what you need most is right where you started. And maybe the only way to find what you're looking for is to get lost along the way.

Einen weiteren Roadtrip, der zwar oberflächlich in eine andere Richtung geht, aber wie so viele Bücher aus diesem Genre behandelt es das Thema 'Sich-Selbst-Finden' stark, jedenfalls entnehme ich das dem Klappentext. Abgesehen davon, dass es wunderschön gestaltet ist, hört sich die Begegnung dieser fünfen mehr als besonders an, ich freue mich, das miterleben zu dürfen!

Everything leads to you by Nina Lacour

After being entrusted with her brother's Los Angeles Apartment for the summer as a graduation gift,  Emi Price isn't sure How to fuulfill his one cindition: that something great take place there while he's gone. Emi may be a talented Young production designer, already beginning to thrive in the competitive film industry, but she still feels like an average teen, floundering when it Comes to romance. But when she and her best friend, Charlotte, discover a mysterious letter at the estate sale of a Hollywood film legend, Emi must move beyong the walls of her carefully crafted world to chase downt he loose Ends of a movie icon's hidden life, leading her to uncover a decades' old secret and the potential for something truly epic: love.
 
Von Nina Lacour kommt bald eine erste deutsche Übersetzung - aber von einem anderen Buch. Ich gebe es ja zu - hier hat mich vor allem das Cover angesprochen. Dieses Rosa ist einfach superschön, die handgeschriebene Typographie und das süsse Foto - seeeehr schön! Aber auch der Inhalt hört sich mehr als super an. Emi und ihre eventuelle Zukunft in der Film Industrie und ihr weiteres Leben möchte ich einfach liebend gerne kennenlernen.
 
Rooms by Lauren Oliver

Wealthy Richard Walker has just dies, leaving behind his Country house full of rooms packed with the belongings of a lifetime.. His estranged Family - bitter ex-wife Caroline, troubled teeage son Trenton and unforgiving daugther Minna - have arrived for their inheritance.
But the Walkers are not alone. Prim Alice and the cynical Sandra, Long dead former residents bound to the house, linger within ist claustrophobic walls. Jostling for space, trading barbs and reminiscences about their past lives. Though their voices cannot be heard, Alice and Sandra speak trough the house itself - in the hiss of the Radiator, a creak in the stairs, the dimming of a light bulb.
 
Ja, es ist mal was anderes. Ja, es geht in die Richtung Fantasy. Aber es hört sich einfach wunderbar gut an! Lauren Oliver kann mich mit jeder ihrer Ideen restlos begeistern, und schon seeeehr viele Bücher haben mich angesprochen, mehr dazu vorher. Vielleicht mehr ein Winterbuch, aber um so lange zu warten habe ich keine Geduld!

To all the Boys I've loved before by Jenny Han

Lara Jean keeps her love letters in a hatbox her mother gave her. They aren't love letters that anyone else wrote for her, These are ones she's written. One for every Boy she' ever loved-five in all. When she writes, she can ppour out her heart and Soul and say all the things she would never say in real life, Because her letters are for her eyes only. Until the day her secret letters are mailed, and suddenly Lara Jean's love life goes from imaginary to out of control.

Ich glaube, dieses Buch ist langsam aber sicher schon ein Klassiker in der englischen YA-Welt. Nach ihren zwei Trilogien, die ich beide liebend gerne verschlungen habe, war mir klar, am besten gleich all ihre Bücher zu lesen. Lara Jean hört sich so sympathisch an, ich bin wahnsinnig gespannt auf ihre Briefe.
 

Das war die erste Ladung - es gibt aber noch mehr! Ich freue mich zu hören, ob euch so eine Art von Format gefällt... Aber vor allem, welches dieser Bücher ihr mir besonders ans Herz legen könnt (ja, ich hab da schon einen kleinen Verdacht...!) Zusätzlich wäre es superlieb, wenn ihr eure Meinung zu einem Post, in dem ich euch zeige, wie ich die Fotos schiesse und bearbeite, unten in den Kommentaren dalassen würdet.
Alles Liebe,
Mara 

Krieg, Stell dir vor, er wäre hier | Rezension




  

Krieg - Stell dir vor, er wäre hier von Janne Teller
Verlag: Hanser
Seitenanzahl: 60 Seiten
Fassung: Gebunden ohne Schutzumschlag
Übersetzerin: Sigrid C: Engeler
Mit Illustrationen von: Helle Vibeke Jensen
Preis: ca. 8,50 Euro [D]




Janne Teller wagt erneut ein eindringliches Gedankenexperiment: Sie macht uns klar,
was es bedeutet, Kriegsflüchtling zu sein -
durch einen schlichten Wechsel der Perspektive


Janne Tellers Bücher haben mich schon immer angesprochen. Lange wusste ich als kleines Kind wage etwas zum Inhalt von Nichts. Was im Leben wichtig ist., aber ich habe es nie gelesen. Dann war ich im Theaterstück. Und auch wenn es eine wunderbare Vorstellung war, toll inszeniert, mit sich hingebenden Schauspielern und einer schlichten, multifunktionalen, originellen Kulisse, war ich sofort vom Inhalt begeistert, mehr als das. Das Buch, welches ich zuhause hatte, ebenso wie das Hörspiel, war am gleichen Abend noch beendet. Mir gefiel es, wie Janne Teller sich Gedanken machte. Wie ihre Jugendlichen ticken. Wie nicht immer alles auf die leichte Schulter genommen wird - das Bedürfnis, nachzudenken, zu diskutieren und Ideen zu entwickeln, haben wir alle doch irgendwo. Und in ihrem ersten Buch hat sie solche Gedanken veröffentlicht und Jugendliche die Situation spielen lassen. Was bedeutet Leben? Was bedeutet Besitz? Was ist wichtig im Leben? Eindringlicher geht es wohl kaum - großen , gelungenes Werk, welches ich euch nur ans Herz legen kann.


In diesem kleineren Büchlein geht es um was anderes. Der Titel sagt schon alles. Der Klappentext erläutert nochmals die Idee. Janne Teller dreht es um. In der westlichen Welt herrscht Krieg. Wir Europäer müssen flüchten, und nur der Orient bietet Platz dazu. Doch sie wollen uns nicht haben. In der zweiten Person geschrieben, fühlt man sich sofort rein. Janne Teller hängt uns eine Geschichte an, viele Geschichten, von allen  Bekannten, mit denen wir vor drei Jahren noch ein normales Leben gelebt haben. Doch dann kam der Krieg. Etliche sind verschwunden oder bereits gestorben. Wir müssen fliehen. Doch die Möglichkeiten sind begrenzt. Geld gibt es fast keines, alles muss verkauft werden. Wir sind aufgeschmissen. 

Es ist eine Frage, die ich mir oft stelle. Was wäre, wenn wir flüchten müssten. Wenn der Krieg hier herrscht. Das Buch interessierte mich. Aber abgesehen davon ist es Pflichtlektüre. Ich würde liebend gerne allen Passanten dieses Buch hinstrecken und ihnen beim Lesen der sechzig Seiten in die Augen schauen. Schlussendlich bin ich eine Person die das so sieht. Auch Janne Tellers erstes Buch war teilweise verhöhnt. Es wurde sogar verboten. Weil viele Leute die Augen davor verschliessen, das wir solche Bücher brauchen.

Es wurde wie ein Pass gestaltet. Das Wort KRIEG, gross und fett steht es in Goldschrift da und hat eine verstörende Ausstrahlung. Der Untertitel macht's. Stell dir vor, er wäre hier. Und der Inhalt ist grandios. Er öffnet verschiedene Ansichten. Lässt dich alles von einer anderen Perspektive aus sehen.
Auf wohin? gibt es keine Antwort. Eure Familie ist zu einer Zahl geworden. Fünf! Es gibt kein Land, das weitere fünf Flüchtlinge haben will. Flüchtlinge, die die Sprache nicht beherrschen, die nicht wissen [...] wie man in der Hitze lebt. Nein, es gibt kein Land, d as die dekadenten Menschen aus dem Norden aufnehmen will. [...] So heisst es in der arabischen  Welt, der nächstgelegenen Region, in der Frieden herrscht und die Möglichkeit für eine Zukunft bietet. Wohin dann?
Es ist ein kleines Erlebnis, dieses Buch. Man muss es immer wieder weglegen, um sich innerlich zu beruhigen und auf das Folgende zu wappnen. Lässt man sich aber mal auf das Buch ein, wird es schnell zu einem Zeichen, das Janne Teller erfolgreich gesetzt haben und von dem wir ein Anteil sein dürfen.

Die Anatomie der Nacht | Rezension






  
Die Anarchie der Nacht von Jenn Bennett
Genre: Contemporary
Verlag: Königskinder, ein Imprint von Carlsen
Seitenanzahl: 350 Seiten
Fassung: Hardcover mit Schutzumschlag
Original: The Anatomical Shape of a heart, Englisch
Übersetzerin: Claudia Max 
Preis: ca. 17,90 Euro [D]

Bex zeichnet anatomische Studien, aber nicht jeder kann sich dafür begeistern. Jack verziert San Franciscos Bauwerke auf seine Art, ,aber nicht jeder hält das für Kunst, Bei Tag und bei Nacht, auf den Dächern der Stadt und in den Tunneln der U-Bahn wächst ihr Vertrauen zueinander. Und zwischen ihnen erblüht die Liebe.



Ihr wisst bestimmt alle schon, wie sehr mir das Königskinder Programm zusagt, und nein, ich  werde mich jetzt nicht nochmals 'ne gute Stunde darüber auslassen, wie toll jedes Buch ist - bis ins Detail. Heute möchte ich euch ein Besonderes vorstellen, welches ich gerade gelesen  habe. Die Anatomie der Nacht besticht zwar in meinen Augen nicht mit der allerschönsten Gestaltung, aber wenn man  den Schutzumschlag vorsichtig abnimmt, entdeckt man erst einmal eine Augenweide aus einem satten, dunkelblauem Violett mit den schönsten aufgezeichneten Mohnblumen, die man sich  vorstellen kann. Auch wenn ich den Schutzumschlag anders designt lieber hätte, muss man wieder auf die grossartige Produktion zurückgreifen. Denn das Material ist samtig weich und verlockt einfach,  das Buch immer wieder in die Hand zu nehmen. Trotzdem habe ich wie üblicherweise ohne den Schutzumschlag gelesen.

Ins Buch bin ich ohne grossartige Informationen gestartet. Ich hatte den ersten Satz des Klappentextes im Kopf, konnte mir aber nicht wirklich was Genaueres dazu vorstellen. Trotzdem sprach es mich an,, und immer wenn ich in irgendeinem Buch las, hatte ich  das Gefühl, dieses hier schaut mich flehend an, und aus einer Intuition heraus habe ich andere noch so spannende Bücher, die ich zu diesem Zeitpunkt gelesen habe, einfach zur Seite gelegt und zu diesem gegriffen. Nein, es war kein Fehler.

Und auch einen anderen Fehler habe ich vermieden - in einem Tag habe ich das Buch nicht fertiggelesen, auch wenn ich das locker könnte. Ich habe mir über eine Woche zeitgelassen, das Buch begleitet mich nun also schon ein schönes Weilchen, und ja,  es wurde immer besser.

Beatrix,  genannt Bex, liebt es, anatomische Studien zu zeichnen. Nichtsdestotrotz denkt ihre Mutter, sie sei unglücklich, Kunst als ihr Talent müsse sie nicht verbrauchen, um später hochkomplexe Bücher für Medizinstudenten zu gestalten. Lieber solle sie mit ihrer eigenen Art etwas Freies, Wildes,  Leidenschaftliches gestalten. Aber Bex ist glücklich. Sie würde nur gerne ans College, aber die Chancen sind einigermassen beschränkt,  weil das Geld nicht vorhanden ist. Deswegen will sie sich an einem Wettbewerb versuchen, der ihr Siegerbild mit einem Stipendium belohnen würde. Nur ist es schwer,  ein solches Siegerbild zu erschaffen. Heimlich will sie sich an der anatomischen Abteilung der Universität in ihrem nahen Umfeld bewerben, um Leichen zeichnen kommen. Nicht nur, dass sie zuhause nichts sagen darf, auch dort wird sie eiskalt versetzt. Was sie zuerst frustriert und ihr gewissermassen ihren Tag versaut, merkt sie gar nicht, wie in diesem Moment ihr schönster Lebensabschnitt beginnt. Denn sie begegnet Jack,  dem Juwelendieb.

Ich weiss gar nicht, ob ich euch nun schon zu viel Hintergrundwissen gegeben habe, so planlos reinstarten gefiel mir auch gut.  Der Aspekt der Kunst kommt in diesem Buch keinesfalls zu kurz. In zwei besonderen Personen und Talenten kommt sie hier inspirierend wie selten zum Ausdruck.

Während der Schreibstil zärtliche die schöne Idee des Buches begleitet und fast umrundet, steht eine besondere Liebesgeschichte im Vordergrund. Hier sitzt der grösste Pluspunkt auf der Ausgewogenheit - sie ist spannend, anders.  Aber nicht verrückt anders. Sondern schön anders, weil es eben wunderbar ausbalanciert wurde, was eigen ist und was dann schon in den Mainstream gehört.



Ein wunderschönes Buch, dass ich euch sehr gerne ans Herz lege. Neben einem zurückhaltenden, schlicht-schönen Schreibstil macht dieses Buch vor allem der vielfältige Inhalt aus, der total auf mich zugeschnitten ist. Eine andere Liebesgeschichte, Kunst wohin man blickt, ein wenig Konflikte, Ziele und das erreichen derer, aber ebenfalls das Scheitern auf halbem Weg. Selten habe ich all solche Themen in einem Buch so gut abgedeckt gefunden. Empfehle ich euch allen!


Jenn Bennett wurde in Deutschland geboren, zog  dann aber in die USA. Sie reist gern, u.a. nach Europa und Südostasien. Sie ist hauptberuflich Autorin und hat eine sehr erfolgreiche Fantasyserie geschrieben, bevor sie nun mit Die Anatomie der Nacht ihr erstes realistisches Jugendbuch vorlegt. Jenn Bennett lebt mit ihrem Mann in Georgia.

Herbstvorschau | Königskinder

Hallo ihr Lieben!
Heute melde ich mich mal wieder - ich will euch neue Bücher vorstellen, und zwar von meinem Lieblingsverlag. Aber zuvor möchte ich mich mal ganz herzlich bei euch bedanken. Solche Rückmeldung auf meinen letzten Post zu bekommen motiviert unheimlich und ich fühlte mich sogleich wohler! Also wirklich danke. Jetzt kommen wir zu den Königskinder Novitäten dieses Herbstes. Die originellen Ideen mit einzigartigen Schreibstilen - und den wohl schönsten Verpackungen! Eine reine Augenweide! Und die Inhalte erst - ich bin unglaublich gespannt! Diesen Herbst werden wohl diese fünf Bücher uns reizen, das Programm erscheint unter dem Titel 'Die blaue Stunde' - Übrigens feiern die Königskinder dann auch ihr einjähriges Jubiläum!


Die wirkliche Wahrheit von Dan Gemeinhart
Mark ist ein ganz normaler Junge. Eigentlich. Er hat einen Hund namens Beau und eine beste Freundin namens Jessie Er fotografiert gerne und träumt davon, eines Tages einen Berg zu besteigen. Aber in einer Hinsicht ist Mark  anders. Er ist krank. So krank, dass er vielleicht nicht wieder gesund wird. Mark haut ab - Beau immer an  seiner Seite. Im Gepäck seine Kamera, sein Notizbuch und einen Plan, wie er den Gipfel von Mount Rainier erreichen kann Und wenn es das Letzte ist, was er tut. Eine Geschichte über einen Jungen, der einen Berg besteigt, über ein Mädchen, das zurückbleibt und über stillen Mut, Entschlossenheit und den treusten Hund der Welt.
Ich weiss, es gibt viele Bücher über kranke Jugendliche mit einer speziellen Liste, die sie abarbeiten wollen - oder einem Traum,, den es noch zu verwirklichen gilt. Und in dieser speziellen Art von Genre ist mein Urteil über das beste Buch schon lange bereits gefallen. Da ich das Königskinderteam und ihre Auswahl aber sehr schätze, könnte dieses Buch definitiv Konkurrenz für Bevor ich sterbe von Jenny Downham werden.
Sophie Soundso von Hayley Long
Sophie ist 15 und wohnt in Brüssel. Ihr Nachname ist Nieuwenleven. Ihre Mutter verlässt nie das Haus.  So viel weiss sie genau. Aber was sind das für seltsame Erinnerungen - ihre Mutter, die eine Perücke trägt und die fünfjährige Sophie über einen Bahnhof zerrt. Wer ist dieser Fremde, der Sophies Vater plötzlich mit anderem Namen anspricht? Und wieso hat Sophie eigentlich als Einzige in der Klasse keinen Ausweis? Plötzlich steht Sophies ganzes Leben kopf - bis hin zu ihrer Sprache. Zusammen mit ihrer Freundin macht sich Sophie auf die Suche nach ihrer wirklichen Identität.
Ein Buch, auf das ich mich mit am meisten freue. Nicht nur die aussergewöhnliche, minimalistische und zugleich doch verspielte Gestaltung, sondern auch die Anspielung auf einen einzigartigen, eigenen Schreibstil machen das Buch noch verlockender, als es der vielsagende Klappentext schon macht. Ich denke, dass viele Werte in diesem Buch überdacht werden und ich freue mich, auf Sophie zu treffen.
Auf Umwegen von Andrew Smith
Finn berechnet die Zeit in Meilen, nicht in Minuten. So erklärt er sich die Welt du so überzeugt er sich davon, wirklich zu sein, nicht eine Romanfigur im Kult-Bestseller seines Vaters. Stets am Rande der Katarstrophe - als Kind ist ein totes Pferd von einer Brücke auf ihn gefallen - hat Finn immerhin den besten Freund der Welt - den total irren, aber ganz vortrefflichen Cade. Und dann lernt er Julia kennen, das erste Mädchen das er liebt. Als Julia wegzieht, bricht Finn das Herz. Zusammen mit Cade macht er sich auf eine Reise, die sie nicht - wie geplant - zum College ihrer Wahl führt. Ein unerwarteter Unfall macht sie zu ebenso unerwarteten Helden.
So skurril das Ganze beim ersten Durchlesen ist, so gut soll auch der Autor sein. Ich  habe schon einige hochlobende Reviews zu verschiedensten seiner Bücher gelesen und freue mich auf diese erste Übersetzung ins Deutsche. Eine Mischung aus Identitätssuche und Roadtrip, was definitiv in irgendeiner Weise zusammengehört, und wohl charmante Charaktere hat dieses Buch mit dem tollen Cover zu bieten.
Kleiner Wahn von Dianne Touchell
Rose liebt Michael. Und Michael liebt Rose. Sie haben zum ersten Mal Sex. Schüchtern und liebevoll. Dass sie kein Kondom benutzen, ist nicht so schlimm. Schliesslich ist es für beide das erste Mal, da kann ja nicht viel passieren. Zwei  Monate später zählt Rose die Tage: 61 seit ihrer letzten Periode und der Schwangerschaftstest ist eindeutig positiv. Das kann nicht sein und das darf nicht sein. Was werden ihre Eltern,  was werden die Leute sagen? Rose verdrängt,  dass sie schwanger ist. Und Michael verdrängt, dass Rose schwanger ist. Und das Unheil nimmt seinen Lauf.
Ja, ich weiss, auch solche Geschichten kennt man schon. Ich kenne aber auch schon die Autorin. Ihr erstes Buch  erschien auch in diesem Herzensverlag, und nicht nur die schlichte und trotzdem vielsagende Gestaltung, bei der geradlinige Typographie eine grosse rolle spielt, sondern auch die ungewöhnlichen Szenarien machten ihr erstes Buch einzigartig. Auch wenn dieser Klappentext sich eher ein bisschen nach einem Buch anhört, welches man schon gelesen hat, bin ich sicher, dass es uns nicht enttäuschen wird.
Jenseits des Meeres von Jon Walter
Ein Land im Bürgerkrieg. Eine Hafenstadt in Flammen. Nur ein einziges Schiff nimmt noch Flüchtlinge auf. Doch der Preis für die Überfahrt ist für die meisten viel zu hoch. Wie sollen Malik und sein Opa an Bord kommen? Und wird Maliks Mutter es rechtzeitig zu ihnen schaffen? Malik muss all seinen Mut zusammennehmen, damit ihm die Flucht gelingt. Sein Erfindungsreichtum, eine streunende Katze und Opas besonderer Zaubertrick sorgen dafür, dass er nie die Hoffnung verliert. Ein erstaunliches und zutiefst menschliches Debut über Krieg und Hoffnung, Flucht und Heimat - erzählt durch die Augen eines Jungen.
So, und hier noch mein heimlicher Favorit. Es hört sich so brutal an, aber ich mag politische Bücher, und gerade solche sind in dem Genre der Jugendbücher leider sehr rar. Dass dieses hier mit einer wundervollen Gestaltung auftauche, machte mich wahnsinnig glücklich. Ich glaube, dass das Buch uns nicht verschonen wird, sondern alle hässliche Grausamkeit auf diesen schrecklichen Akt des Krieges lenken wird, aber ich denke dennoch, dass die Charaktere charmant unsere Herzen stehlen werden. Oder so.
Ja, ich konnte nicht anders und musste euch sofort alle zeigen. Aber sie klingen alle auch unverschämt gut. Habt ihr bereits einen heimlichen Favoriten herauspicken können und wärt so lieb, ihn mir in den Kommentaren zu verraten? Das würde mich sehr interessieren! Und natürlich auch, wie ihr diesen gestalterischen roten, entschuldigt bitte, blauen Faden findet!
Allerliebst,
Mara