|Buchempfehlungen| Das etwas andere Contemporarybuch

25 April 2015

Kommentare Share this post
Hey ihr Lieben!

Wie Mara ja schon angekündigt hatte, ist die Liebe für die Ferien nach Hamburg gereist und hatte mich und die liebe Jule gebeten, einen Gastpost für ihren Blog zu schreiben, damit dieser nicht still steht, sondern weiter mit Leben und Worten gefüllt wird. Da helfe ich ihr natürlich gerne und habe ihr angeboten, einen kleinen Ableger einer Aktion, die ihr auf meiner Blog Kueckibooks finden könnt, zu schreiben. Heute werde ich euch also 6 Bücher empfehlen, die ich als ein etwas anderes Cotemporarybuch sehe.

Ich muss zugeben, ich persönlich bin gar nicht sooo sicher, was Contemporary jetzt ganz genau für ein Genre ist. Für mich ist es einfach eine Art Buch, in der es eben Protagonisten gibt, die irgendwie erwachsen werden und zu sich selbst finden müssen, auf verschiedene Weisen. Und 6 Bücher, die diesen Sachverhalt auf eine besondere Weise rüberbringen, möchte ich euch heute zeigen.

Dieses Buch war Grund für viele Tränen meinerseits, die am Ende in komplette Begeisterung endet. Ava Lavender ist kein Contemporarybuch an sich, es ist mehr ein dunkles, poetisches Märchen über Liebe und Erwachsen werden. Hier ergibt nicht alles Sinn und es gibt allerlei Sonderbarkeiten. Mädchen mit Flügeln und Frauen die sich in Luft auflösen, Kerzen, die den Geruch von Trauer vertreiben und Kuchen der Witwen wieder glücklich macht. Das Besondere an diesem Buch ist seine Einzigartigkeit, denn hinter diesen schönen Cover verbirgt sich eine wunderschöne und seltsame Geschichte voller Gefühle, die sicher nicht für jeden etwas ist, aber für alles eins: Anders.

Dieses Buch habe ich gerade erst gelesen. Es ist ebenfalls eher nicht das, was klassisches Contemporary für mich bedeutet, denn größtenteils geht es in diesem Buch darum, wie eine Schülerin wie du und ich nach einem Amoklauf versucht, irgendwie damit klarzukommen. Besonders beeindruckt hat mich bei diesem Buch die simple und doch so kräftige und dynamische Sprache, mit der Anna Seidl diese Geschichte erzählt. Für mich wirkt das ganze sehr authentisch und ehrlich, was einerseits beeindruckt, aber andererseits auch erschreckend ist. Dieses Buch ist definitiv nichts für Leser, die gerne eine kleine heile Welt mögen, denn dieses Buch ist doch schon sehr dunkel. Und obwohl die Autorin dieses Buch mit 16 Jahren geschrieben hat, hat es ein unglaubliches Niveau und eine erwachsene, aber angebrachte Sprache. Dieses Buch war kein 5-Sterne-Buch für mich, aber dennoch sehr emfehlenswert.

Ich denke, jeder, der schon einmal etwas von Antonia Michaelis etwas gelesen hat, weiß: Wenn diese eines kann, dann ist es schreiben. Für mich wirkt es, als wäre Frau Michaelis voller Wörter und Phantasie, die, wenn sie einmal angefangen haben zu fließen, nicht mehr aufhören aus ihr heraus zu sprudeln. Ihre Bücher gleichen Poesie und überzeugen mich fast immer durch einzigartige, echte Charaktere und der richtigen Prise Andersartigkeit. Ihre Bücher erkennt man einfach. Der Märchenerzähler ist mein Lieblingsbuch von ihr. Nicht nur, weil Märchen eine große Bedeutung für die Story haben, sondern vor allem, weil dieses Buch mit so vielen schwierigen Themen und einer beührenden Geschichte mich einfach erreichen konnte. Dazu kommt noch Michaelis eigene Note, die sich in ihrer wunderschönen Sprache und dem ihrer Bücher eigenen Charakter deutet. Ganz große Empfehlung.

Dieses Buch ist leider ziemlich unbekannt, sogar in seinem eigenen englischen Bereich. Dabei ist es ein Buch, was mich wirklich überrascht hat. Ich möchte gar nicht zu sehr ins Detail gehen, sondern, wie bei alle diesen Büchern nur einen flüchtigen Einblick geben, damit ihr auch wirklich ohne irgendwelches Vorwissen in die Bücher geht und es einfach selbst erkunden könnt. Dieses Buch ist eigenartig und wer sich nicht gerne mit schwer zugänglichen Protagonisten auseinandersetzt, wird mit diesem Buch keine Freude haben. Wer aber gerne eine schwierige Prota auf ihren Weg begleiten will und auch eine Liebe für pschologische Aspekte hat, wird hiermit seine Freunde haben. Dieses Buch ist nicht schön geschrieben, aber es ist kraftvoll und hat Charakter, es hat Atmosphäre und verdient mehr Aufmerksamkeit. Nicht nur wegen seines schönen Covers.

Dieses Buch mag vielleicht der eine oder andere kennen. Dieses Buch erzählte schon von einem krebskranken Jungen, bevor Augustus Waters das Licht der Welt erblickte. Dieses Buch erzählt nicht von einem Jugendlichen, der zwischen Liebe und Erwachsenwerden versucht, seinen Platz im Leben zu finden, sondern von einem Jungen, der versucht zu Gott und zu dem Sinn des Lebens zu finden. Es geht um Trauer und Krankheiten, um kindliche Hoffnung und Menschlichkeit. Dieses Buch ist nicht sehr dünn, aber auf jeder Seite finden wir tröstende und ermutigende Worte, die Licht im Dunkeln spenden und das Herz des Lesers erwärmen.

Und, last but not least, dieses Buch, das offizielle wohl eher eine Dystopie ist und doch irgendwie mehr ein Contemporarybuch. Denn in diesem Buch gibt es so viele Fragen, die sich um die Selbstfindung drehen. Wie viel von mir bin ich? Was macht mich auch? Mein Körper? Mein Geist? Meine Erinnerungen? Bin ich micht nur noch 10% Gehirn immer noch ich? Dieses Buch stellt viele ethische Fragen, die kontrovers sind, zum nachdenken anregen und alles andere als einfach zu beantworten sind. Aber sie sind wichtig und in einer emotionalen und klugen Geschichte wunderbar verwebt. Dieses Buch berührt und bringt einem dazu, wirklich einmal über die Dinge nachzudenken, die wir sonst immer unbedacht lassen.

Soo..ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, euch etwas über ein paar Bücher zu erzählen, die mich einfach irgendwo erreicht haben, die mir im Gedächtnis geblieben sind und mich zum nachdenken gebracht haben. Vielleicht habt ihr ja die eine oder andere Anregung bekommen.

Welche besonderen Contemporarybücher würdet ihr Empfehlen? Habt vielleicht eines dieser Bücher schon gelesen?

Kommentare
  1. Huhu liebe Kücki ♥
    Ich war gerade total verwirrt als ich auf meinem Dashboard einen Post von dir entdeckt habe. 'Ist das nicht der Blog von Mara?' Hääääh? Dann habe ich ihn angeklicht und wieder mal zeigt sich das Lesen schlau macht - den dann kam ein 'Aaaaah' aus meinem Mund.^^ So viel zur Einleitung meines Kommentars :D
    Jaaaa, meine Kommentare zu deinem Post muss ich einleiten. Es geht nicht anders. ;) Ich weiß nämlich schon jetzt das er VIEL zu lange werden wird. Aber EGAL ^-^
    Bis auf 'Inland', das Schmetterlings-Buch und das 'Lavenda'-Buch kenne ich schon alle.
    Von 'Oskar und die Dame in Rosarot' habe ich zwar nur den Film gesehen aber das lasse ich jetzt mal gelten. Der ist einfach nur unglaublich wunderschön *-* So ein richtiges Geh-Nach-Draußen-Und-Schau-Wie-Schön-Das-Leben-Sein-Kann-Buch/Film.
    'Es wird keine Helden geben' fand ich auch richtig gewaltig! Auf jeden Fall ein sehr starkes Buch. Meine zart beseitete Schwester musste es beim Lesen abbrechen.
    'Der Märchenerzähler' ist einfach nur sooooo toll und ich liebe dies Verstrickung zwischen Märchen & echtem Leben. Zwischen Erzählung und Realität. Leider habe ich es nicht zuhause, da ich es vor vielen Jahren aus der Bibliothek ausgeborgt habe. *schnief* Aber ich muss es mir unbedingt noch nachkaufen *---*
    Das Buch über Ava Lavender klingt einfach nur richtig schön! Hüpft sofort auf meine Wunschliste, obwohl ich 'Sorrow' gerade noch googlen musste. *hust, hust* Schade dass es (noch?) nicht auf Deutsch erschienen ist, aber ich werde es auf jeden Fall auf Englisch probieren. Probieren geht ja über Stud... ähh ändern wir es um in Probieren geht über Nicht-Lesen. ;)
    'Inland' klingt auch sehr interessant und jaaaa meine Wunschliste bekommt wieder zwei tolle neue Namen. Dankeschön, Kücki ♥

    Meine Wunschliste hat dich furchtbar lieb, weil du sie immer so brav fütterst. Ich soll dir ganz viele Grüße von ihr ausrichten ;)

    Okaaay! Ich denke das waren genug Worte für heute ^-^
    Bis zum nächsten Post/Kommentar! ♥

    Alles Liebe,
    Jasi ♥
    *Unicornglitzer & Wörterstaub dalass*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebe Jasi *-* ♥

      Ja, ich hab mich nicht in den Blog von der lieben Mara gehackt (was aber ziemlich cool wäre xD Also nicht, weil ich irgendwelchen Schund auf ihren Blog schreiben will, sondern, weil das heißen würde, dass ich hacken kann *-* :D) Ja...so viel zu MEINER Einleitung des Kommentars xD

      Wie schön dass du Oscar kennst *-* Ich fand sowohl das Buch als auch den Film sehr sehr berührend, wirklich eine dieser Geschichte, die dich dazu bringen, dein Leben ändern zu wollen. Sowas finde ich immer total besonders :)

      Ich fand es stellenweise auch wirklih heftig, ich habe ja auch die Lesung von der Autorin auf der FBM besucht und muss sagen dass ich das ganze noch hundert Mal krass fand als sie es vorgelese hat.

      Ich hatte Der Märchenerzähler auch lange Zeit nicht zu Hause, sondern auch aus der Bibliothek, aber ich habe mich dann entschieden, meine Facharbeit über das Buch zu schreiben, bzw. über die Analyse von modernen Märchen und Erzählungsstrukturen am Beispiel des Buches, habe ich es mir ertauscht und ich bin so froh es endlich zu besitzten ♥

      Es wäre echt mega cool, wenn Ava auf Deutsch erscheinen würde *-* Dieses Buch ist so wunderbar und viel mehr Menschen sollten dieses Buch lesen ♥ Ich würde mich total freuen, wenn du es lesen würdest :) Ich bin sicher, mit ein bisschen Übung bekommst du das locker hin ;)

      Das freut mich, dass ich dir immer wieder neue Bücher zeigen kann, die du dann lesen willst :) Ich finde es immer total schön, wenn jemand aufgrund meiner Empfehlung ein Buch lesen will, dass zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht *-* ♥

      Vielen Dank für dein mega liebes Kommentar ♥
      Kücki ♥

      Löschen
  2. Schöner Post und tolle Empfehlungen, liebe Kücki ♥
    Du zählst Ava Lavender zu Contemporary? *_* Dann muss ich dieses Buch wirklich lesen, ich habe gerade so Lust darauf ♥
    Es wird keine Helden geben ist wirklich gut, schön, dass es dir auch so gut gefallen hat :)
    Der Märchenerzähler ♥ Ich denke, du weißt, dass ich auch ein Fan von Antonia Michaelis und ihren Büchern bin ;)
    Inland sagt mir gar nichts, aber Contemporary, das dir gut gefallen hat, muss doch auch mir gefallen ^^ Ich werde es mir hoffentlich mal näher anschauen :)
    Zwei und Dieselbe würde ich nicht unter Contemporary einordnen, auch wenn ich dir zustimme, dass das Buch wirklich gut ist :) Ich hätte gerade irgendwie Lust, es nochmal zu lesen, aber ich hatte es nur aus der Bücherei...

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Chrisi *-* ♥
      Naja...nicht so wirklich, was du unter Contemporary verstehst, glaube ich, aber hey, es geht um Selbstfindung und es ist so emotional und es ist die englische Antonia Michaelis und...CHRISI DU MUSST ES LESEN BITTE BITTE BITTE! :D
      Ja, ich hab mich auch echt gefreut :)
      Jaaaah *-* Antonia Michaelis ist wirklich eine großaritge Autorin, ich liebe einfach ihre Bücher und ihren Schreibstil :)
      Haha, ja, dass Buch ist nun aber echt Contemporary xD Erinnert mich ein bisschen an It's kind of a funny story und ist wirklich gut :)
      Ja, ich denke da kann man sich streiten, aber du hast Recht, ein großartiges Buch :) Ich müsste es auch mal wieder rereaden....xD

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  3. Das sind wirklich tolle Leseempfehlungen die du da gibst, und das ein oder andere Buch kannte ich noch gar nicht.Für mich ist es natürlich sehr schade, wenn englische Bücher die du hoch lobst und die wirklich interessant klingen nicht ins deutsche übersetzt werden und ich so nie in den Genuss dieser tollen Geschichte komme :(!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sandra :) ♥
      Ach, ich glaube nicht, dass du die niemals lesen wirst. Irgendwann werden sie entweder übersetzt (oder ich übersetzte sie für dich damit du sie liest xD) oder ich nerve dich so lange mit dem englischen Lesen bis du es irgendwann probierst und merkst, dass du es ganz gut verstehst :)

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen

Wir lieben Kommentare - Rückmeldungen, konstruktive Kritik und natürlich auch Lob.
Allerdings wird Spam und anderes sofort von uns gelöscht!




FREYJA © 2017
Template by Blogs & Lattes

Enter your keyword